Lifestyle
Kommentare 16

Living Beautifully- Wohninspiration

Schon als Kinder haben meine Schwester und ich ständig die Zimmer getauscht, Möbel mitten in der Nacht verschoben und natürlich musste auch die Wandfarbe immer mal wieder neu erfunden werden. Mein dekorativer Tiefpunkt war wohl die dunkelblaue Wandfarbe, das rote Herzkissen mit Armen (na wer kennt das noch?) und die natürlich passend in blau gehaltene aufblasbare Sitzgarnitur. Dazu lief vermutlich gerade „Deine blauen Augen“ von Blümchen…

Auch wenn ich das quietschige Plastik-Jahrzehnt inzwischen überstanden habe, so ist die Liebe für Einrichtung und durchdachte Dekoration geblieben. Ich liebe es eine Idee von einer Wohnung, einem Raum oder auch nur einer Ecke im Kopf zu haben und diese dann umzusetzen. In meiner aktuellen Wohnung ist das Schlafzimmer sehr hell gehalten mit einem riesigen antiken Prinzessinnenbett als Mittelpunkt, das Wohnzimmer ist eher dunkel und mit vielen Vintage-Teilen bestückt und die Küche ist hell mit verspielten Details in bunten Farben bzw. Pastell. In meinem Wohnungs-Details-Video bekommt ihr einen kleinen Einblick davon 🙂

Wie man sich jetzt vermutlich denken kann, habe ich inzwischen wieder Lust auf etwas Neues bekommen. Altes wird verkauft, neue Inspiration aufgesogen und dann geht`s mal wieder ans neu interpretieren eines jeden Raumes. Aber welchen Stil mag ich derzeit wirklich am liebsten? Welche Farben, Materialien? Die Bandbreite an tollen Möglichkeiten ist groß und so versinke ich momentan mal wieder in meinen Stapel alter Couch-Zeitschriften mit all den coolen DIY-Ideen und Einblicken in fremde Häuser.

Was mir schon beim letzten Mal Wohnung einrichten wichtig war ist, dass es am Ende nicht nach einem typischen Ikea-Katalog-Ausschnitt aussieht. Der Schwede bietet tolle und oft preiswerte Dinge an, aber ein bisschen Individualität ist doch viel schöner. Also gibt`s ein paar Möbel von Ikea und den Rest suche ich mir zusammen auf Flohmärkten, bei Ebay Kleinanzeigen und natürlich in Online Shops wie www.fashionforhome.de, www.hoeffner.de, www.amazon.de und www.butlers.de .

Und wo soll die Reise jetzt hingehen?

Ja, da bin ich mir noch nicht zu 100% sicher. Aber die Tendenz zeigt in Richtung sehr viel Weiß, einem grauen Sofa, skandinavische Deko, extravagante Lampen und dem ein oder anderen kitschigen Detail. Die Wohnung soll ein bisschen wie eine Leinwand für wundervolle Tischchen, Beleuchtung, Bilderrahmen, Plüsch, Pastell und Grünzeug werden. Kann man sich darunter etwas vorstellen? Die Bilder in diesem Post sind auf jeden Fall schon sehr nach meinem Geschmack und regt zu Kreativität an.

Wo kauft ihr eure Möbel und kleine Besonderheiten für die Wohnung am liebsten ein? Ich freue mich auf Tipps 🙂

16 Kommentare

  1. Wooww echt tolle fotos Andrea das erste bild ist wunderschön.Hätte auch gern so so dekoriertes wohnzimmer

  2. Raphaela sagt

    Sehr schön geschriebener Artikel! Du hast absolut recht,ein Wohnraum sollte immer was individuelles, was persönliches haben. Es bedarf manchmal viel Geduld und ein gutes Gespür für das „Traumzimmer“Es gibt sehr tolle Möbel und Deko in Holland.LG

  3. Hey 🙂 super schöne Inspiration! Ich stehe ebenfalls total auf deko und Co. Meine hauptanlaufstelle für Möbel sind ebaykleinanzeigen und Ebay. Oder eben DIY! Deko ist mein absolutes Laster depot und h&m home. Oder eben ebay 🙂

    Lg

  4. Svenja sagt

    Ich mag deinen Geschmack sehr! 😀
    Ist deine Wohnung denn noch in Wien, oder bist du wieder komplett in Hamburg?

  5. Omg!! Ich kann mich in diesem Blogpost so wiederfinden! 😀
    Letztens erst: Mein Papa hatte meinen Nachbarn im Haus geholfen und kam mit einer Tv-Bank, die zu den anderen Möbeln in meinem Zimmer passt. Papa wollte die am nächsten Tag mit mir zusammen in mein Zimmer bringen. Abends haben meine Schwester und ich einen Film geguckt und ich hatte so Lust mein Zimmer umzustellen und diese neue Tv-Bank damit einzubeziehen, also habe ich ein bisschen die Möbel verschoben und zu meiner Schwester gesagt „lass uns die Tv-Bank hochholen“ sie musste nur lachen und meinte „das war so klar“ .. Ich muss dazu sagen, mein Zimmer ist im 2. Stock und die Treppen hier hoch sind Wendeltreppen, nicht hardcore, aber schon nicht einfach mit einer 1,50 langen Tv-Bank zu erklimmen. 😀 Außerdem war es 23Uhr. Am nächsten morgen hör ich meinen Papa rufen „Wo ist die Tv-Bank hin? Ihr habt die nicht wirklich gestern Nacht noch hochgetragen oder?!“ 😀
    Die blaue aufblasbare Sitzgarnitur hatte ich auch mal …. oh man. Aber das waren noch andere Zeiten 😀
    Ich glaube das schlimmste was ich meinem Zimmer angetan habe war, alles, aber wirklich komplett alles in Grün haben zu wollen, meine Wände waren grün, meine Bettwäsche, jede einzelne Dekoration war Grün, Alles. Irgendwann kam noch ein orangener Teppich dazu, keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht habe..

  6. ganzdollesfernweh sagt

    Hey,

    das ganze geht ja eher in die skandanavische,cleane Richtung. Total super, kennst du schon impressionen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.