Mehrere Jahre habe ich bereits mit Haremshosen geliebäugelt und dennoch nie wirklich zugegriffen. Grund dafür war stets die weniger charmante Betonung des Hinterteils durch die weiten Hosen. Als ich dann im Februar in Bangkok auf dem Markt stand war klar, dass nun der Zeitpunkt gekommen war. Mir doch egal wie ich von hinten aussehe- müssen ja eh die anderen sehen! 😉 Also rein in die bunte Hose mit Elefanten-Print und gemütlich in den Nachtzug Richtung Süden gestiegen.

Nach meiner Rückkehr aus Asien habe ich dann noch eine ganz zauberhaft geblümte Haremshose bei H&M gefunden. Wie diese Liebe weiterging kann ich eigentlich kurz erklären: Ich besitze inzwischen zwei Exemplare, damit eins auch mal in die Wäsche kann.

Haremshosen kombinieren:

  • mit schlichten eher engen Tops
  • zu Cropped Tops
  • weniger figurbetont und extra lässig: Jeansjacke oder offenes Hemd über ein enges Top tragen
  • zu Sandalen oder Chucks von Converse
  • sportlich mit Rucksack oder Cap kombiniert
  • schick wird der Look mit einer farblich abgestimmten Statement-Kette

Die Hosen sind lässig und wie ich in Asien gemerkt habe, auch bei hohen Temperaturen wundervoll zu tragen. Somit also auch ein super Teil für alle Frauen, die ihre Beine lieber verhüllen.
In diesem Jahr gibt es nun endlich eine riesige Bandbreite an gemusterten und einfarbigen Exemplaren in verschiedenen Shops. Die Suche nach einem weiteren Lieblingsstück ist somit eröffnet und ich freue mich schon auf ganz viele weitere chillige Stunden in diesen Hosen!

Was ist dein Lieblingsteil in diesem Sommer? Vielleicht auch die Haremshose?

Andrea Morgenstern