Ich spreche nun wirklich sehr oft davon und bekomme zahlreiche Anfragen deswegen und das nicht ohne Grund! Es geht um Meditation, die für mich mittlerweile ein fester Bestandteil meines Alltags geworden ist. Wie ich dazu gekommen bin, hört ihr in meiner Podcastfolge Meditieren lernen. 

Besonders zu Beginn waren es geleitete/geführte Meditationen, die mir geholfen haben, bei mir zu bleiben, mich mit meiner Kraft zu verbinden. So bekommt das kleine Äffchen im Kopf etwas Struktur an die Hand und die Gedanken werden sanft geleitet.

Ich habe euch in der heutigen Podcastfolge eine Meditation aufgenommen, die ich selbst anwende, um mich zu erden, bei mir selbst zu sein und in meine volle Kraft zu kommen. Es ist eine kurze Auszeit, die sich jeder am Tag nehmen kann. Zehn Minuten eher aufstehen, aber dafür erfrischt in den Tag starten oder als Abendmeditation vorm Schlafengehen.

Am besten ihr sucht euch einen ruhigen Platz dafür, legt euch ein Sitzkissen bereit und hört den Podcast über Kopfhörer, um am besten Eintauchen zu können. Lasst euch einfach darauf ein, diese 10 Minuten gehören nur euch!

Mich würde sehr interessieren, wie euch diese Podcast-Meditation gefallen hat und ob ihr euch mehr davon wünscht! Hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar unter dem Blogpost, ich würde mich sehr freuen, von euch zu hören. Habt ihr schon Erfahrungen mit Meditationen?

Alles Liebe,

Pin It on Pinterest