„Ich fühle mich, als kaufe ich ständig Schuhe, die in Wahrheit zu groß sind.“ Das war tatsächlich vor ca. 2 Jahren ein häufig von mir geäußerter Satz. 

Das war die Zeit, in der ich mich auf diesen rasanten Heilungsweg begeben habe, nachdem ich diese Reise nach Innen immer weiter fortgesetzt habe. Das entspricht einfach meiner Art: ich gehe gern all-in, wenn ich mich für etwas entscheide und bin dann sehr intensiv und passioninert bei einer Sache dabei. 

Vor allem betraf das auch meine Entscheidung, die ich ziemlich parallel dazu getroffen habe: Ich möchte gern mein Wissen über Heilung und den Inneren Weg zu mir selbst teilen. Ich werde Coach!

Ich habe diese Entscheidungen getroffen und Aktionen folgen lassen. Ich habe mich zu Ausbildungen, Workshops und Seminaren angemeldet, fachfremde Bücher gelesen. Teilweise fühlte sich das oft richtig unangenehm an. So, als würde ich in zu großen Schuhen laufen. 

Vielleicht kennst du dieses Bild? Begleitet von dem Gefühl, als würde man aus Unsicherheit die ganze Zeit stolpern. 

Ich liebe Neues. Ich mag Veränderungen und habe diese Zeit auch wirklich sehr genossen. Es war ein Jahr, in dem ich konstant aus meiner Komfortzone getreten bin. Vielleicht brauchte es das auch für persönliches Wachstum.

Ich möchte dich mit dieser Podcastfolge mit meiner eigenen Geschichte inspirieren und dir Mut zusprechen! Denn den braucht es manchmal, um uns Raum zum Wachsen zu schaffen. Schau dich einmal in deinem Leben um: Wo kannst du dir mehr Raum schaffen? Wo würdest du in Wahrheit gerne mehr wachsen? Welche Schritte kannst du gehen, die sich schon ein bißchen waghalsig anfühlen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn du deine Gedanken dazu in den Kommentaren dazu teilst. 

Liebe Grüsse

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Andrea-Morgenstern-Unterschrift.jpg

Pin It on Pinterest