Ich habe in meinen Podcasts schon oft über den Prozess des Loslassens gesprochen. Stehst du vielleicht auch gerade vor der Herausforderung, etwas aus deinem Leben gehen lassen zu wollen? Sind es Ängste, unangenehme Erinnerungen, Gefühle oder Beziehungen?

Meiner Meinung nach ist jedoch ein Schritt davor enorm wichtig, um ein persönliches Thema auch wirklich loslassen zu können: das Hinschauen und Anerkennen.

Als ich während der letzten Wochen beim Schreiben meines Buches erneut sehr tief in dieses Thema eingetaucht bin, habe ich noch einmal ganz neue Aspekte darin entdeckt. Ich erkannte, dass sich meine bisherige Sicht auf Loslass-Prozesse nicht mehr ganz stimmig anfühlte.

Was genau meine ich damit? Das erzähle ich dir in dieser Podcastfolge. Du erfährst, wieso ich diesem Thema ein ganzes Kapitel in meinem Buch gewidmet habe und auch, wieso ich heute nicht mehr dazu rate, eine Situation „anzunehmen“, bevor du sie loslassen kannst.

Was konntest du aus der heutigen Podcastfolge für dich mitnehmen? Ich freue mich auf deinen Kommentar und wenn du mir deine Meinung zu diesem Thema berichtest!

Links zur Podcastfolge:
Mein erstes Buch erscheint im September 2019 – hier kannst du es schon jetzt vorbestellen: „Ich suchte Heilung und fand mich selbst“

Alles Liebe

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Andrea-Morgenstern-Unterschrift.jpg

Pin It on Pinterest