Neueste Artikel

Inneneinrichtung: Meine liebsten Bilder

In meiner (gar nicht mehr so) neuen Wohnung in Hamburg hatte ich mal wieder viel Spaß alles neu zu gestalten. Wie in diesem Blogpost über Wohninspiration bereits berichtet, wollte ich meinen bisherigen Vintage-Stil etwas austauschen und mehr auf helle Möbel und modernere Details setzen.
Was sich jedoch nicht verändert hat ist meine Liebe zu Bildern. Lediglich die goldenen Rahmen sind nun weißen Exemplaren gewichen und die Art der Bilder hat sich auch mehr in Richtung Typografie und kreative Illustrationen verändert.

bilderwand selbst gestalten

Bilder von Gustav Klimt

Neben der selbst gestalteten Bilderwand bin ich nun auch in Besitz und Fan von größerer Kunst. In meinem zweiten Video zum Thema Wohnungseinrichtung habt ihr die wundervollen Bilder “Dichtkunst und Genie” sowie “Der Kuss” von Klimt vielleicht schon gesehen. Sie sind von der Posterlounge– dort gibt es eine große Auswahl an Bildern von Gustav Klimt (sowie anderen Künstlern, Fotografien, Poster etc.) und man kann zwischen verschiedenen Materialien und Größen wählen.

gustav klimt Dichtkunst und Genie

Fälschlicherweise habe ich in dem Video gesagt, dass ich Fiorex gewählt hätte, doch es handelt sich bei den Bildern natürlich um einen Druck auf Forex. Ich kannte mich damit zuvor noch nicht so gut aus und bin jetzt umso begeisterter. Die Drucke sind sehr gut geworden und die Farben kommen toll raus. Eine Wandhalterung wird übrigens auch gleich mitgeliefert und lässt sich leicht und sicher anbringen.

bild posterlounge

Von der Weltreise träumen

Ein weiteres Highlight ist für mich auch das Bild “Worldtrip”, welches direkt über meinem geliebten, antiken Bett hängt. Die Farben harmonieren meiner Meinung nach ganz wundervoll miteinander und das Bild hat aus der Entfernung den Effekt, dass es wirklich wie gemalt aussieht.

weltkarte bild

Ihr wisst ja wie gern ich reise und könnt euch sicher vorstellen, wie sehr mich diese Weltkarte immer zum Träumen hinreißt. Wo plane ich wohl den nächsten großen Trip hin?…

Gewinne eine Europa-Reise mit deinem Instagram-Bild! (Gesponsert)

Mein Herz gehört seit 2007 dem Süden Spaniens. Ungefähr 15 Monate habe ich in Marbella gewohnt und auch wenn diese kleine Stadt doch eher bekannt ist für ihre oberflächliche High Society, so gab es dort doch noch viel mehr zu sehen und erleben.
War es die Sprache? Die Menschen? Das wundervolle Klima? Oder doch einfach die Art dem Leben mit einer entspannten Leichtigkeit zu begegnen?
Einen Mischung aus vielen liebenswerten Dingen führte wohl dazu, dass ich das Land eigentlich nicht mehr verlassen wollte. Ich habe mich in Spanien komischerweise viel mehr „an dem richtigen Ort“ gefühlt, als in meiner Heimat in Deutschland. Doch da mich damals dann eine andere Liebe wieder nach Hamburg führte, freue ich mich immer sehr die Hafenstadt wieder besuchen zu können! 😉

Verlosung

Wo würdest du gerne mal hinfahren oder -fliegen? Mach mit bei der Hyundai Instagram Challenge und gewinne mit etwas Glück einen Reisegutschein in Höhe von 1.000€!

So kannst du mitmachen:

Poste ein Foto oder selbstgemaltes Bild von deinem liebsten Reiseziel auf Instagram und versehe ihn mit dem Hashtag #PictureYourHoliday. Die Bilder der anderen Teilnehmer sowie alle weiteren Infos zum Gewinnspiel findet ihr auch nochmal auf der Website zur Aktion.
Teilnehmen kann jeder, der einen Instagram Account hat und über 18 Jahre alt ist.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 20.März 2015 und die Jury wird sich bis zum 25.März 2015 für das beste Bild entscheiden.

Ich bin übrigens auch Teil der Jury und freue mich daher ganz besonders auf eure Posts!

Diese Kooperation und das Gewinnspiel stehen im Zeichen der Kampagne rund um den neuen Next Generation i20. Ein stylisches neues Auto, welches nicht nur für den nächsten Städte-Trip oder eine Shopping Tour perfekt geeignet ist 😉

Kamah: Yoga & Style

Das Wort Kamah steht für hingebungsvolle Liebe und so voller Leidenschaft scheint auch das gleichnamige Label entstanden zu sein. Die Materialien sind kuschelig weich und dadurch perfekt zum stylischen Chillen auf der Couch (dafür sind sie aber eigentlich schon zu schade) oder auch für Yoga, Pilates und Co geeignet. Bewegungsfreiheit ist hiermit auf jeden Fall kein Problem.

“Wear Your Love like Heaven”

Ich habe eine dunkelblaue Leggings und ein Fledermaus-Shirt die sich sich ganz sanft an den Körper schmiegen und irgendwie fühle ich mich einfach wohl in ihnen. Es lässt sich wirklich spüren, dass die Materialien natürlicher und somit besser sind als der hauptsächliche Bestandteil meines Kleiderschranks.

Kamah setzt bei seinen Produkten auf Biobaumwolle sowie Bambus und verzichtet laut eigenen Aussagen auf schwermetallhaltige Färbungen (die sind extrem schädlich und in vielen herkömmlichen Farben insbesondere in Schwarz vermehrt zu finden). Die Kollektionen werden außerdem nach Ökotex-Standard zu fairen Bedingungen in Europa produziert.

Es gibt in dem Online Shop von Kamah übrigens nicht nur Mode: Schmuck, Schals, Yoga-Zubehör sowie Sojakerzen  (also ohne Paraffine/Erdöl) gibt es auch noch zu kaufen. Mir haben es gerade der rosafarbene Schal und irgendwie auch die Elefanten-Print-Tasche angetan 🙂

Die Produkte wurden mir von Kamah kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt und ich stelle sie euch vor, weil ich sie empfehlenswert finde.

Samsung Galaxy S5- eine Enttäuschung?

Eigentlich wollte ich mir noch gar kein neues Handy kaufen, weil ich mit meinem Samsung Galaxy S3 sehr zufrieden war. Mit einer zusätzlichen Speicherkarte hatte ich viel Platz für Fotos und lediglich kleine Macken seit dem letzten Update sorgten hin und wieder für Ärger.
Wie es die Industrie so will ging mein Handy (ziemlich genau auf den Tag) nachdem mein 2-Jahres-Vertrag beendet war nicht mehr an beziehungsweise es ließ sich nicht mehr aufladen. Im Reparatur-Shop sagte man mir, dass es sich um einen Wasserschaden handeln würde. Sowas käme vor und könnte schon durch das Halten in der Hand bei leichtem Regen passieren. Sie könnten versuchen es für 50€ zu reparieren, allerdings gäbe es keine Garantie dafür. Das wäre also so wie Pokern.

Samsung S5 vs S3

So wurde ich wohl mal wieder zum Opfer der Obsoleszenz (mein Alcatel hielt früher schließlich auch länger 😉 ) und kaufte mir ein neues Handy. Nach langem Vergleichen wurde es das erst zu groß erscheinende S5- ich hatte es noch für satte 700€ ohne Vertrag gekauft…inzwischen gibt es das Modell aber z.B bei Otto für 500€. Ein Vermögen für so ein Gerät aber dafür immerhin ohne Bindung an einen Mobilfunkanbieter.

Samsung Handys
Bildquelle Otto

Insgesamt bin ich natürlich sehr zufrieden mit der Bedienung, dem Display und allen anderen tollen neuen Funktionen. Worüber ich mich jedoch sehr ärgere ist die Qualität von Video und Foto bei nicht perfekten Lichtverhältnissen. Das war immer ein deutlicher Vorteil des S3 gegenüber vergleichbarer Smartphones, doch das S5 ist da nun leider schlechter. Bei guten Lichtverhältnissen ist die Kamera super und auch die Tiefenschärfe ist cool aber insgesamt trauere ich doch etwas meinem S3 nach.

Samsung S5 Probleme

Solltet ihr also Wert auf eine gute Kamera bei jedem Licht legen, dann kann ich euch das S3 (S4 vermutlich auch) auf jeden Fall empfehlen und würde da lieber sparen und nicht zu dem neuesten Modell greifen. Nur mal so als Tipp 🙂

Meine Handy-Hülle ist übrigens diese hier von Caseable. Sie besteht aus recycelten Plastikflaschen, wurde in Deutschland hergestellt und das ungewöhnliche Motiv des VW-Bus-Lamas sorgt immer wieder für einen Lacher 😉

Was für ein Handy habt ihr? Seid ihr zufrieden mit der Kamera?

15 Dinge die ich beim Reisen gelernt habe

Ob man auf Reisen geht um Abenteuer zu erleben, zur Selbstfindung, aus Interesse an Kulturen oder aus welchem Grund auch immer- ich würde sagen, dass es viele Punkte gibt die alle Traveller auf ihren Reisen lernen. Manches hatte man vorher schon geahnt. Anderes wiederum kommt überraschend.
In den 4 Monaten Backpacking in Südostasien habe ich besonders viel über mich und die Welt erfahren. Manchmal war es witzig, lehrreich oder es hat einfach auch mal weh getan oder war eklig 😀

Hier 15 Dinge, die ich beim Reisen gelernt habe:

1.

Take it easy! Es läuft nicht nach Plan? Leg den Reiseführer weg, hol dir einen Fruit Shake und genieß erst einmal das Hier und Jetzt.

Früchte Thailand

2.

In vielen Ländern hat Zeit eine andere Bedeutung als in deiner Heimat und es funktioniert trotzdem alles irgendwie. Mit der Betonung auf irgendwie… 😉
Alte Wanduhren

3.

Zu zweit reisen ist wundervoll, weil man die tollen Momente mit einem geliebten Menschen teilen kann, aber allein reisen öffnet Augen und Herz doch noch etwas mehr für Neues.
ItskImlianne und Andrea Morgenstern

4.

Komplexe rücken in den Hintergrund und man merkt wieder was wirklich zählt! Also gib her die Shorts, lass das Make Up weg und lass uns das Leben abfeiern! 😉
Andrea Morgenstern

5.

Es lohnt sich nicht zu Reisen um vor Problemen wegzulaufen. Sie kommen immer mit, weil sie in einem wohnen und man sich mit ihnen auseinandersetzen muss.
Hunde in Thailand

6.

Wenn „Cocktails“ billig sind, dann kriegst du von ihnen definitiv einen fiesen Kater. Und ein Mojito hat oft nichts mit dem eigentlichen Getränk zu tun 😉
Buckets

7.

Wenn Thailänder zögern bevor sie dir einen Weg erklären, dann haben sie höchstwahrscheinlich null Peilung.
Roller fahren auf Koh Phangan

8.

Kakerlaken fliegen, als wären sie betrunken, kommen oft in Scharen und fallen einem dann auf den Körper. Das lässt sich überleben- auch wenn sie einem in den Mund fliegen oder sich in den Haaren verheddern. Ich spreche aus Erfahrung…

9.

Tagsüber unbedingt Sonnencreme beim Roller fahren (in warmen Ländern) tragen und nach Sonnenuntergang einen Gesichtsschutz (Sonnenbrille und Mund zu tut es auch), weil Moskitos und Kakerlaken gern mit ordentlich Speed und selten allein geflogen kommen.

10.

Vorm Löschen von Fotos immer doppelt checken ob wirklich alles auf einer externen Festplatte gesichert ist. Sonst verliert man vielleicht die schönsten Fotos der Reise…zum Beispiel die aus Georgetown in Malaysia…

11.

Wir kriegen immer andere Preise als die Einheimischen, weil wir eben keine Locals sind 😉

12.

Es geht nicht darum möglichst viele Länder oder Sehenswürdigkeiten abzuhaken. Viel mehr geht es um Erlebnisse und Menschen die einen verändern oder einen mehr zu sich selbst finden lassen.
Georgetown

13.

Außerhalb der Komfortzone fängt es erst an richtig spannend und lebensverändernd zu werden.
Essen in Malaysia

14.

Weniger ist mehr: Viel Gepäck (Klamotten, Make Up, Outdoor-Kram) ist nicht nur körperliche Last, sondern auch einfach unnötig. Man trägt eh immer dasselbe und auch in der Pampa gibt es Märkte mit allen nötigen Dingen zum überleben.

15.

Nach der Rückkehr von einer großen Reise kommt wohl immer ein Tief. Mal größer und mal kleiner. Man fühlt sich verloren, das Leben in der Heimat ging weiter und niemanden scheint so richtig zu interessieren was man für unglaubliche Dinge erlebt hat. Und auch daran gewöhnt man sich und findet zurück in den Alltag.
Sonnnenuntergang Koh Phangan

„Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf.“
(Oscar Wilde)

 

Was hast du auf deinen Reisen gelernt? Schreib es in die Kommentare- vielleicht ging es mir oder anderen Lesern auch so 🙂

Ganz oder gar nicht? „Öko“ oder „Scheiß drauf“?

Der Titel mag provokant klingen und so ist er auch gemeint. In den drei Jahren, in denen ich nun schon auf YouTube und Co aktiv bin, ärgere ich mich immer wieder über dasselbe Phänomen: Jeder Mensch der äußert, dass er auf bestimmte Dinge in seinem Konsumverhalten auf Grund von moralischen oder ökologischen Punkten achtet oder verzichtet, muss sich mit unfassbar viel Kritik herumschlagen. Es scheint, als gäbe es nur den perfekten Menschen, der von 0 auf 100 auf alle nicht vertretbaren Güter verzichtet oder eben den, der stumm weiter konsumiert und sich entweder keine Gedanken macht oder diese gekonnt ignoriert.

Doch vielleicht gibt es auch immer mehr Menschen dazwischen? Denn nicht nur zwischen Size Zero und Übergewicht gibt es eine ganze Menge Leute, sondern auch in allen anderen Bereichen gibt es stets eine Mitte.
Es muss doch einen Punkt geben dürfen, für Menschen des öffentlichen Lebens als auch Privatpersonen, in denen man anfängt nicht nur umzudenken, sondern auch sein Handeln zu verändern. Schritt für Schritt. Ohne dabei an den Pranger gestellt zu werden, weil man noch nicht „perfekt“ ist. Aber hat denn jemals wer behauptet dies zu sein?
Ob es die vegetarische/vegane Ernährung, der Verzicht auf Kosmetik mit Tierversuchen, das Meiden von Plastik oder ökologische/Fair Trade Mode und Naturkosmetik sind- meiner Meinung nach zählt jedes Handeln sowohl in die positive als auch in die negative Richtung. Jede gute Handlung und jeder Verzicht eben.

Vor nun knapp 2 Jahren habe ich angefangen mich hauptsächlich vegan zu ernähren, habe hier und und da in Videos auch das Überdenken und Einschränken meines Kaufverhaltens erwähnt. Dazwischen kamen weiterhin die bekannten Fashion Hauls und auch Kosmetik von Firmen, die nicht in das Bild passten. Ich habe nichts weggeschmissen, habe mich langsam an das Verändern mancher Bereiche gewagt und stehe stets in dem Zwiespalt des Geld verdienen als Blogger und meinen Vorsätzen (Kooperationsanfragen kommen beispielsweise besonders gern von Kosmetikfirmen, von denen ich nicht der größte Fan bin).

Warum? Weil es das wahre Leben ist. Zumindest sieht so das Leben von mir und anderen Menschen aus, die nach und nach versuchen etwas an ihrem Verhalten zu ändern. Mein Egoismus steht mir schon lange im Weg, aber ich sehe auch in dem Weg eine Möglichkeit und kasteie mich nicht, weil ich nicht 100% optimal handel. Es gibt einen Weg dazwischen und so passe ich vielleicht nicht in eine der beliebten Schubladen aber dafür bin ich echt.
In den letzten Jahren habe ich schon mehrere Videos zu dem Thema gedreht und nie veröffentlicht, weil Freunde immer gesagt haben, dass ich wohl etwas „zu sehr auf den Putz haue“ in meiner Wortwahl. Ja, weil ich immer wieder sauer darüber bin.
Es gab für mich dann nur zwei optionale Lösungen:

  • Weitermachen und ein dickes Fell anlegen
  • Nicht mehr so viel erwähnen warum du wie und wo du versuchst umzudenken und anders zu handeln, damit sich niemand mehr auf den Schlips getreten fühlt und dich verurteilt für dein „Pseud-Öko-Getue

Ich habe mich vor einiger Zeit für den zweiten Weg entschieden und es fällt mir noch immer nicht leicht, weil ich mir wünsche meine Reichweite positiv zu nutzen und mit euch gemeinsam zu lernen wie wir einen besseren Weg gehen können. Voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen anstatt des üblichen Verurteilens. Offensichtlich geht das nur „durch die Blume“, wenn man nicht ständig beschimpft werden möchte.Also gibt es den Inhalt weiterhin, aber eben ohne große Titel und Beweggründe.
Ein gutes Beispiel dafür ist auch Madeleine von dariadaria.com, denn sie hat sich gerade erst dafür entschieden weniger über ihre „guten Taten“ zu sprechen. Sehr schade, aber offensichtlich muss man als Blogger sofort in allen Bereichen 100% ökologisch, ethisch etc. leben (bzw. es sollte online so wirken 😉 ) oder einfach nichts darüber erzählen.

Ich hoffe sehr, dass es in unserer Gesellschaft immer auch Menschen in der Mitte geben wird. Solche, die auf dem Weg sind und versuchen hier und da etwas an ihrem Verhalten zu ändern. Und ich wünsche mir ein Gegenüber, dass sich dadurch nicht angegriffen, sondern inspiriert fühlt. Denn ja, meiner Meinung nach zählt auch der Einzelne und auch jede kleine Entscheidung im Alltag.

Handelst du zu 100% ethisch/ökologisch perfekt oder bist du vielleicht auch auf dem Weg?

Andrea Morgenstern

Najaoba- Naturkosmetik Online Shop 15 % Rabatt

Ich finde es gar nicht so leicht Naturkosmetik-Shops mit einer tollen Auswahl an interessanten Marken zu finden. Bei Najoba gibt es ein großes Sortiment und einige meiner Favoriten sind auch mit dabei.

Die Marken:

  • Benecos
  • John Masters Organics
  • Primavera
  • Sante
  • Martina Gebhart
  • Weleda
  • Aiomyth
  • Aubrey Organics
  • Dr. Alkaitis
  • i+m
  • Kure Bazaar usw

Besonders gut finde ich an dem Online Shop vor allem auch den Bereich „Wissen“. Er beinhaltet ein Lexikon der Inhaltsstoffe sowie Artikel und Produktempfehlungen zu Themen wie silikonfreie Shampoos, Deos ohne Aluminiumsalze, vegane Kosmetik, tierversuchsfreie Kosmetik– also genau die Themen für die sich viele von euch auch interessieren.

Najoba Online Shop

Qualitätssiegel

Mit aktuell 10 Qualitätssiegeln erhält man auf einen Blick zusätzliche Informationen zu dem jeweiligen Produkt. Von Demeter, Vegan, FairTrade, Eco Cert bis hin zum Leaping Bunny ist alles vertreten- das sorgt für einen guten Überblick.
Naturkosmetik Qualitätssiegel
Die Produkte auf den Bildern und in diesem Naturkosmetik Haul auf YouTube teste ich gerade. Besonders gespannt bin ich auf die silikonfreien Shampoos und das Blütenwasser von Dabba.
Falls ihr Lust habt im Najoba Online Shop zu bestellen, dann könnt ihr mit dem Code „Andrea-Morgenstern15% Rabatt auf euren Einkauf bekommen.


Dieser Artikel ist in Kooperation mit Najoba entstanden.

Umzug- Es geht nach….

In den letzten 10 Monaten war ich eigentlich nie wirklich zuhause. Das Leben hat mal wieder für (sehr schöne) Überraschungen gesorgt und irgendwie spielt sich fast alles bei mir in derselben Stadt ab. Also steht mal wieder ein Umzug an und zwar „back to the roots“: Es geht zurück aus Wien nach Hamburg 🙂 Beruflich und privat spricht einfach nicht mehr viel dafür in Wien zu sein, auch wenn die Stadt wunderschön ist und ich zwei Menschen sehr vermissen werde. Aber ich mag Veränderungen und freue mich schon darauf wieder mit Sack und Pack im hohen Norden zu sein- nah bei meiner Familie und tollen Freunden 🙂

Aber so ein Umzug ins Ausland und zurück ist wirklich ziemlich anstrengend und teuer. Überlegt euch eine Auswanderung gut, denn selbst in Europa ist das nicht ohne. Das verkaufen der Möbel und der eigentliche Umzug sind dabei noch das kleinere Problem. Viel anstrengender ist die ganze Bürokratie (wie gern wäre ich wieder 12 und Mama würde sich um alles kümmern…) sowie die parallele Wohnungssuche in der neuen Stadt und das Organisieren eines Nachmieters und der Kündigungen an dem alten Wohnort.
So langsam gibt es aber Licht am Horizont, denn nach ein paar Absagen und Krokodilstränen habe ich über Immowelt eine Wohnung gefunden. Klein aber fein und mein! Ich hatte ehrlich gesagt nie mit einer Zusage gerechnet, weil man in manchen Lagen (besonders in Hamburg) unheimlich schwer an Wohnungen kommt, aber irgendwie hatte ich Glück und es hat doch geklappt!

Ich bin jetzt also voll im Umzugsstress, aber auch voller Vorfreude und in der Planung was die Inneneinrichtung angeht. Wie in meinem letzten Wohninspirations-Post schon gesagt bin ich dabei den Stil in meiner Wohnung gänzlich zu ändern. Der Umzug ist also ein perfekter Anlass dafür fast all meine Möbel zu verkaufen und einen Neuanfang zu starten. Einfach so, weil es Spaß macht und ich mich natürlich auch verändert habe. Dunkles Holz und Gold müssen jetzt Weiß und skandinavischem Design weichen. Habt ihr Lust auf Blogposts und Videos zu der neuen Einrichtung? Falls ihr Lust habt, dann nehme ich euch mit und zeige euch die Veränderungen!

Andrea Morgenstern

Diese Tage…

…es gibt sie wirklich immer wieder und sie kommen manchmal auch so regelmäßig wie die „wirklichen Tage“, so dass man sich fragt ob das doch irgendwie zusammenhängt. Doch auch wenn man mal versucht sie so ganz nüchtern zu betrachten, so gibt es manchmal einfach echt Tage, Wochen oder gar Monate in denen irgendwie nichts so richtig laufen zu will. Und das trifft jeden von uns. Mal öfter und mal seltener. Mal doller und mal weniger stark.

Sonntage sind wohl prädestiniert dafür diesem Gefühl auch noch die Spitze aufzusetzen. Man kommt im besten Fall zur Ruhe, reflektiert und möglicherweise wird erst einmal den ganzen Tag der Kopf in den Sand gesteckt.
Der Nachteil an dem Kopf im Sand ist definitiv nicht nur der feine und grobe Staub in Nase, Mund und Ohren, sondern es ist viel mehr die mangelnde Sichtfreiheit. Von dort unten aus lässt sich das Problem nicht einmal mehr in Sichtweite erkennen. Gut, das klingt auf den ersten Blick möglicherweise befreiend, doch während die Beine noch oben aus dem Sand herausgucken wird das Feuer um sie herum immer größer.

Der Kopf ist zwar in Sicherheit, doch was bringt mir das, wenn doch die Zehen schon langsam heiß werden?
Je tiefer und länger sich der Kopf jedoch schon eingegraben hat und je mehr die Körperöffnungen bereits mit Sand gefüllt sind, desto schwieriger wird es sich wieder aus diesem Versteck zu befreien.

Für die kurze Auszeit unter Tage, während das Feuer immer weiter lodert und näher kommt, braucht man also am Ende noch mehr Energie. Die Rechnung scheint nicht aufzugehen. Unklug irgendwie.

Unklug mag ich nicht. Bin ich zwar oft. Mag ich aber nicht.

Da so ganz offensichtlich alles gegen den Kopf in den Sand stecken spricht werde ich mich nach einem Aussichtsturm umsehen. Vielleicht ein Leuchtturm, eine Leiter oder auch nur ein leicht erhöhter Stein.

Mit etwas Abstand lässt sich doch so manches Problem viel besser beurteilen. Und das ganze Sand-aus-den-Körperöffnungen-pulen kann man sich dann auch sparen. Stattdessen lässt man sich den Wind um die Ohren pfeifen, die Sicht wird weiter und klarer. Der Kopf wird frei und plötzlich, ja plötzlich sieht so manch ein Problem vielleicht schon ganz anders aus…

Beim Shoppen sparen mit igraal!

Ich war bisher nie ein großer Cashback Fan, was jedoch eher an Bequemlichkeit und Unwissenheit lag, denn einkaufen tut man ja so oder so- warum also nicht noch Punkte dabei sammeln?

Doch mit Punkten lässt sich dann ja auch nicht immer viel anfangen und die Online-Lösung für ein cooleres System ist jetzt igraal. Ich ärger mich ein bisschen darüber, dass ich erst vor kurzem angefangen habe das Portal zu nutzen, aber besser spät als nie oder?

Herbst Fahion Haul

In meinem aktuellen Fashion Haul seht ihr meine neuesten damit erstandenen Schnäppchen und hier gibt`s noch eine übersichtliche Erklärung:

Was ist igraal?

  • Cashback: Kaufe über die Links in dem Portal ein und du erhältst einen (je nach Shop) bestimmten Prozentsatz deines Einkaufswerts gut geschrieben
  • Sowohl Shops aus dem Bereich Mode, Kosmetik und Schmuck als auch Essen, Technik und viele mehr sind mit dabei
  • Aktuelle Gutscheincodes der einzelnen Shops lassen sich hier finden

igraal Shops

Wie funktioniert die Auszahlung?

Ab 20€ kannst du dir den Betrag auf dein Konto oder Paypal auszahlen lassen.

Weiterempfehlen

Wenn du jemanden zu igraal einlädst bekommst du bei seinem ersten Einkauf 5€ sowie lebenslang 10% seines Cashbacks.

Welche Shops sind bei igraal?

  • Asos
  • Dorothy Perkins
  • C&A
  • Zalando
  • Otto
  • Deichmann
  • Galeria Kaufhof
  • The Body Shop
  • Weltbild
  • DB Bahn
  • Groupon u.v.m

Asos bei igraal

Sartguthaben

Wenn ihr euch über meine igraal-Einladung anmeldet, dann bekommt ihr statt der üblichen 5€ Startbonus gleich 10€ und so fehlen nur noch 10€ bis zur ersten Auszahlung- also falls ihr Lust habt klickt rauf!

Ab jetzt kaufe ich Kontaktlinsen, Klamotten und Co nur noch mit diesem Cashback System- man hat ja nichts zu verschenken, oder? 😉

Andrea Morgenstern

Dieser Artikel ist in Kooperation mit igraal entstanden.

Negligé Liebe

Nachthemden sind zwar bequem aber meist doch eher unförmig und weniger verführerisch. Negligés, so dachte ich lange, sind dagegen zwar ein Augenschmaus aber nicht wirklich komfortabel. Die Brust sitzt nicht da wo man sie gern hätte, alles verrutscht und irgendwie lässt es sich in den Teilen dann doch nicht so richtig entspannen. Ich hatte also viele Vorurteile, die hauptsächlich aber auch auf Erfahrung basierten.

Vor einer Weile habe ich dann dieses hübsche Nachtkleidchen im Hunkemöller Outlet gefunden und siehe da es sitzt einfach perfekt! Viskose sorgt für ein sehr angenehmes Tragegefühl und Elasthan macht den oberen Part dehnbar. Man kann also auch größere Oberweite in diesem Negligé gut in Szene setzen. Vielleicht ein Tipp für alle Frauen, die nach schicker und zugleich auch bequemer Sleepwear auf der Suche sind 🙂

Hunkemöller Neglige

Übrigens hat am 11. September der erste Hunkemöller Flagshipstore in Deutschland eröffnet und zwar in der Flingerstraße in Düsseldorf. Der Laden ist nicht nur riesig, mit einer großen Bandbreite an Produkten und unterschiedlichen Themenwelten, sondern es gibt noch eine besonders coole Option: Fieses Licht in der Umkleidekabine gibt es hier nicht mehr bzw. die Kundin kann selbst bestimmen in welchem Licht und welcher Atmosphäre sie ihre Dessous anprobieren möchte.

Hunkemöller Shop Düsseldorf

Wie cool ist denn bitte?

Wie oft stehen wir Frauen in diesen kleinen Zellen und sind dann schockiert von dem besonders unattraktiven Anblick unseres Hinterteils. Die Cellulite scheint sich seit dem Duschen am Morgen innerhalb kürzester Zeit auf ein Vielfaches ausgedehnt zu haben. Und ja, so ein unbarmherziges Licht kann jeder Frau und damit auch ihrem Umfeld den Tag vermiesen. Diese neuen Experience-Umkleiden sind also quasi eine Investition in den friedvollen Umgang der Menschen miteinander 😉

Hunkemöller Shop Düsseldorf
Der Store sieht aus wie ein riesiges, zuckersüßes Geschenk- da will man doch gleich mal durchstöbern, oder?

Andrea Morgenstern

Yoga – Das 8-Wochen-Projekt

Yoga als 8-Wochen-Projekt klingt zuerst vermutlich etwas sinnlos, da man nach diesem Zeitraum wohl sicher noch keine Krankheiten heilen und seinen Körper wie ein Schlangenmensch bewegen kann, aber darum soll es auch gar nicht gehen.
Mein Ziel ist es viel eher endlich einmal Yoga über einen längeren Zeitraum am Stück durchzuziehen und nach und nach Veränderungen in meinem Wohlbefinden sowie meiner Flexibilität zu spüren. Acht Wochen Routine soll dafür den Anfang setzen. Ich habe früher schon mal phasenweise Bikram und Hatha Yoga gemacht, aber wie gesagt war das eben immer mal wieder ein bisschen aber nie so richtig. Das ärgert mich irgendwie, weil Yoga einem doch wirklich nur Gutes verspricht: Neben des sportlichen Effekts sorgt es für Ausgeglichenheit, entgiftet, fördert die Balance und und und. Körperlich, geistig, emotional, spirituell und seelisch kann man durch das Praktizieren also nur gewinnen!

Warum 8 Wochen?

Die unspektakuläre Antwort ist, dass ich mir bei Groupon einen Gutschein für zwei Monate Yoga in Hamburg geholt habe. Ich weiß einfach, dass ich ansonsten noch lange Ausreden gehabt hätte und wenn ich so einen Gutschein kaufe, dann will ich das bereits ausgegebene Geld auch nutzen. Vielleicht ist das auch eine Idee um euren Schweinehund zu besiegen?

Warum erst jetzt?

Ich hatte immer genug Ausreden und muss sagen, dass mir stets die Disziplin fehlte Yoga lang genug durchzuziehen, um richtige Erfolgserlebnisse zu verbuchen. Und irgendwie zog ich all die Jahre Sport vor, der entweder möglichst schnell die Bauchmuskeln definierte oder Fett verbrannte 😉

Was sind die Ziele?

Oberstes Ziel ist es 1-2 Mal die Woche zum Yoga zu gehen und durchzuhalten, auch wenn ich mich anfangs doch eher unbeholfen anstelle bei manchen Übungen. Ich will schauen, wie sich der Sport auf mein inneres Wohlbefinden, meine Beweglichkeit, Haltung sowie Rückenmuskulatur auswirkt. Und dann soll der Spaß im besten Fall auch immer mal daheim oder ab und zu im Kurs fortgeführt werden.

Macht ihr zufällig auch Yoga? Habt ihr Tipps für „halbe Anfänger“? Was sind positive Veränderungen, die ihr durch das Praktizieren gemerkt habt?

Andrea Morgenstern

bild via

Living Beautifully- Wohninspiration

Schon als Kinder haben meine Schwester und ich ständig die Zimmer getauscht, Möbel mitten in der Nacht verschoben und natürlich musste auch die Wandfarbe immer mal wieder neu erfunden werden. Mein dekorativer Tiefpunkt war wohl die dunkelblaue Wandfarbe, das rote Herzkissen mit Armen (na wer kennt das noch?) und die natürlich passend in blau gehaltene aufblasbare Sitzgarnitur. Dazu lief vermutlich gerade „Deine blauen Augen“ von Blümchen…

Auch wenn ich das quietschige Plastik-Jahrzehnt inzwischen überstanden habe, so ist die Liebe für Einrichtung und durchdachte Dekoration geblieben. Ich liebe es eine Idee von einer Wohnung, einem Raum oder auch nur einer Ecke im Kopf zu haben und diese dann umzusetzen. In meiner aktuellen Wohnung ist das Schlafzimmer sehr hell gehalten mit einem riesigen antiken Prinzessinnenbett als Mittelpunkt, das Wohnzimmer ist eher dunkel und mit vielen Vintage-Teilen bestückt und die Küche ist hell mit verspielten Details in bunten Farben bzw. Pastell. In meinem Wohnungs-Details-Video bekommt ihr einen kleinen Einblick davon 🙂

Wie man sich jetzt vermutlich denken kann, habe ich inzwischen wieder Lust auf etwas Neues bekommen. Altes wird verkauft, neue Inspiration aufgesogen und dann geht`s mal wieder ans neu interpretieren eines jeden Raumes. Aber welchen Stil mag ich derzeit wirklich am liebsten? Welche Farben, Materialien? Die Bandbreite an tollen Möglichkeiten ist groß und so versinke ich momentan mal wieder in meinen Stapel alter Couch-Zeitschriften mit all den coolen DIY-Ideen und Einblicken in fremde Häuser.

Was mir schon beim letzten Mal Wohnung einrichten wichtig war ist, dass es am Ende nicht nach einem typischen Ikea-Katalog-Ausschnitt aussieht. Der Schwede bietet tolle und oft preiswerte Dinge an, aber ein bisschen Individualität ist doch viel schöner. Also gibt`s ein paar Möbel von Ikea und den Rest suche ich mir zusammen auf Flohmärkten, bei Ebay Kleinanzeigen und natürlich in Online Shops wie www.fashionforhome.de, www.hoeffner.de, www.amazon.de und www.butlers.de .

Und wo soll die Reise jetzt hingehen?

Ja, da bin ich mir noch nicht zu 100% sicher. Aber die Tendenz zeigt in Richtung sehr viel Weiß, einem grauen Sofa, skandinavische Deko, extravagante Lampen und dem ein oder anderen kitschigen Detail. Die Wohnung soll ein bisschen wie eine Leinwand für wundervolle Tischchen, Beleuchtung, Bilderrahmen, Plüsch, Pastell und Grünzeug werden. Kann man sich darunter etwas vorstellen? Die Bilder in diesem Post sind auf jeden Fall schon sehr nach meinem Geschmack und regt zu Kreativität an.

Wo kauft ihr eure Möbel und kleine Besonderheiten für die Wohnung am liebsten ein? Ich freue mich auf Tipps 🙂

Kürbis-Kokos-Suppe Rezept

Ich bin ein großer Suppen-Fan und auch wenn ich diese Liebe oft vergesse packt es mich bei Zeiten immer wieder und es gibt mehrmals die Woche Suppe. Man nimmt Flüssigkeit zu sich, es schmeckt lecker, lässt sich gut aufbewahren sowie aufwärmen und es geht im besten Fall schnell zuzubereiten!

Auf Instagram wurde ich oft nach dem Kürbis-Kokos-Suppen Rezept gefragt und daher hier nun eine kleine Anleitung für das Gericht. Ich habe dazu dann noch ganz simpel Vollkorn-Toasties in der Pfanne geröstet und als Croutons verwendet.

Die Zutaten (4-6 Portionen):

  • 1 Hokkaido Kürbis (ca 800g)
  • 6 Möhren
  • etwa 400ml Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • etwa 5cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zimt, Salz, Pfeffer und nach Geschmack eventuell etwas Curry oder Kreuzkümmel

So geht`s:

  1. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch hacken und mit Olivenöl kurz in einem Topf anbraten
  2. Kürbis (Hokkaido muss nicht gepellt werden) und Möhren in Würfel schneiden und dazugeben
  3. kurz anrösten und dann nach Gefühl etwa 750ml bis 1L Wasser hinzufügen und aufkochen
  4. wenn das Gemüse gar ist die Kokosmilch hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Zimt und nach Bedarf auch mit Curry und Kreuzkümmel (für den orientalischen Touch) würzen
  5. etwas aufkochen und dann pürieren

Meine extra Tipps:

  • lieber erst etwas weniger Flüssigkeit zugeben und nach und nach strecken
  • auf die Qualität der Kokosmilch achten: Bioprodukte haben meist über 50% Kokosnussanteil sowie im besten Fall keine Zusatzstoffe und schmecken dadurch viel aromatischer und natürlicher
  • Zimt gibt dieser Suppe ihre besondere Note
  • für eine dezente Schärfe nicht an Ingwer sparen

So schnell, einfach und lecker kann gesunde Ernährung sein!

Was sind eure Lieblingssuppen?
Ich freue mich über jede Kochinspiration!

Andrea Morgenstern

Ankle Boots

Wie viele von euch vermutlich wissen gilt eine meiner modischen Schwächen auf jeden Fall den Ankle Boots. Knöchelhoch, mit kleinem oder etwas höherem Absatz, im Chelsea-Stil oder als Schnürer- ich liebe sie alle!

Auch wenn es traurig ist dem Sommer adé zu sagen, so ist es doch eine Freude die Stiefeletten jetzt wieder aus dem Schuhschrank zu kramen und auszuführen. Ich habe inzwischen wirklich einige Modelle, habe aber langsam auch kapiert welche Schuhe ich wirklich häufig trage und so werden nach und nach auch ein paar aussortiert. Das Design dieser Stiefeletten ist genau nach meinem Geschmack, weil sie nicht zu hoch sind, einen bequemen Absatz haben und durch den Reißverschluss etwas strecken.
Neben den Booties ist mein liebster Herbstbegleiter definitiv die Bikerjacke, weil sie einfach auch zu jedem Look passt und sich dadurch super easy kombinieren lässt. Also meine Must Haves sind aktuell definitiv Ankle Boots und Bikerjacke 🙂

Andrea Morgenstern

Palmen-Print & Rucksack

Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass Rucksäcke jetzt wieder so sehr in Mode sein würden? Und wer hätte geahnt, dass es Hawaii-Hemden auch wieder ganz legal in den Kleiderschrank schaffen?
Die Modepolizei schreit nun nicht mehr, höchstens aber noch der eigene Geschmack. Doch meinen trifft dieser elegante Rucksack von New Look total. Die Farbe, ein sehr helles und sanftes Taubenblau, stand jetzt nicht direkt auf meiner Favoritenliste, aber das Design hat mir so gut gefallen, dass ich trotzdem zugeschlagen habe. Und ja, so ein Rucksack ist wirklich praktisch!

Booties

Gegen Hawaii Prints hatte ich noch nie wirklich Einwende, aber die aktuellen Interpretationen davon gefallen mir besonders gut. Ich liebe All-Over-Looks ebenso wie kleine Details mit Palmen, Kolibris und Co. Vielleicht liegt das auch an meinem dauerhaften Fernweh? Der Süden ist nun aber immerhin in meine Garderobe eingezogen 😉

Bei Dorothy Perkins (dort gibt`s die Stiefeletten und die Bluse) gibt es übrigens bis zum 3.September 25% Rabatt mit dem Code DPF25.

Outfit mit Bluse

Die American Apparel Easy Jean ist ja mein Dauerliebling, weil sie einfach so bequem ist und die Booties sind irgendwie auch typisch Andrea…ich mag es halt je nachdem schick oder lässig und vor allem bequem.

Casio Uhr Roségold

Bluse – Dorothy Perkins
Rucksack – Asos
Stiefeletten – Dorothy Perkins
Casio Uhr Roségold – Amazon
Hose – Easy Jean von American Apparel
Nagellack – „Off to Miami“ von Essence

Outfit Hamburg

Bluse mit Print

Nachdem ich die kleine goldene Uhr von Casio nun schon einige Jahre trage, habe ich mir nun auch das roségoldene Exemplar zugelegt. Sie sieht eher sportlich aus und am Handgelenk gar nicht so groß, wie man anfangs bei Unisex-Modellen vermuten würde.
Zum Outfit gibt`s auch noch ein bisschen Hamburger Hafen und Faxen vor Oldtimern 😉

Andrea Morgenstern

Essen in Thailand – Garküchen & Co

Ich muss gestehen, dass das thailändische Essen einer der Dinge war, auf die ich mich vor meinem Rucksack-Trip durch Südostasien ganz besonders gefreut hatte. Ich esse gern scharf (zumindest nach europäischem Standart), liebe Kräuter, knackiges Gemüse, Curry und Co. Die kulinarische Reise konnte also beginnen!

Essen in Thailand

Auf YouTube werde ich oft gefragt, wie ich das mit der vegetarischen Ernährung in Asien gemacht habe. In Thailand war es meist sehr einfach auch Gerichte ohne Fleisch und Fisch zu bekommen, doch oft saß man dann wieder und wieder vor einem Teller Pad Thai (Reisbandnudeln mit Gemüse und Ei). Lecker, aber irgendwann konnte ich das dann aber nicht mehr sehen und griff zwangsläufig auch mal zu der asiatischen Interpretation von Pizza und Co 😉 Aber wenn man nicht nur zwei Wochen vor Ort ist, dann muss (man muss sowieso nix!) man auch nicht nur Reis und Currys essen, sondern kann sich auch von den Fusion-Gerichten und Spezialitäten aus anderen Ländern in Asien den Gaumen verwöhnen lassen.

Essen in Thailand

Wenn man kein Vegetarier ist, dann lässt es sich in Thailand sehr leicht leben. Isst man kein Fleisch, dann ist man in diesem Land aber auch nicht aufgeschmissen, weil es zwar weniger Auswahl, aber meist doch eine Alternative gibt. Und da in Asien sehr wenig Milchprodukte verwendet werden ist ein (nicht westliches) vegetarisches Gericht auch meist vegan. Wenn Eier enthalten sind, dann kann man einfach darum bitten diese wegzulassen.

Es muss allerdings auch ehrlich gesagt werden, dass man nie so richtig weiß, ob nicht doch irgendwo Fischsauce in einem Gericht ist. Oft schmeckt man es raus aber ich habe auch mal ganz unten im Gemüse-Curry ein großes Stück Huhn gefunden. 100% weiß man wohl nie was gerade im Essen ist 😉

Essen in Thailand

Meine Food Top 10

Summer Rolls:

Hier werden Glasnudeln mit frischem Gemüse, Kräutern und Hühnchen oder Tofu in Reispapier eingewickelt. Dazu wird oft ein sehr leckerer Erdnuss-Dip serviert. Frisch, lecker und die gesunde Alternative zu Frühlingsrollen!

Summer Rolls

Massaman Curry:

Diese Suppe besteht aus einer typischen Gewürzpaste, Kokosnussmilch, Erdnüssen, Kardamon, Zimt, Limonensaft, Kartoffeln und Tamarinden-Paste. Je nach Koch sorgen auch kleine getrocknete Pflaumen für eine weitere exotische Note. Ich habe sehr unterschiedliche Versionen dieses Curry`s gegessen, aber wenn es gut gemacht ist, dann ist es eine pure Geschmacksexplosion.

Essen in Thailand

Green Papaya Salad:

Geschredderte unreife Papaya trifft hier auf Fischsauce (lässt sich aber auch ohne zubereiten), Chili, Knoblauch, Limette, Tomate und je nach Belieben weiterem Gemüse wie Auberginen.

Green Papaya Salad

Currys:

Egal ob rot, grün oder gelb- ich hab sie alle gegessen und geliebt. Grüne Currys sind meist am schärfsten, da die Paste bis zu 50% aus grünen Chilis besteht und die gelbe Variante ist dagegen etwas milder.

Essen in Thailand

Tom-Yam Suppe:

Sauer-scharf ist diese Suppe und meist mit Zitronengras, Limettenblättern, Tamarinde, Chilis, Schalotten, Fischsauce (geht auch ohne) und dem jeweiligen Gemüse, Tofu oder Fleisch zubereitet.

Thailand Suppe

Süßer Klebereis mit Mango:

Mein persönlicher Favorit ist der süße Klebereis mit frischer Mango und einer dickflüssigen Kokosnuss-Creme- göttlich!! Als Topping gibt es dann oft auch noch ein paar frittierte Reiskörner- mhmmmm 🙂

Klebereis mit Mango

Kokosnusseis mit süßem Klebereis:

Selbstgemachtes Kokosnusseis schmilzt hier auf Sticky Rice und on top gibt es dann noch Kondensmilch und Erdnüsse. Klingt verrückt und ist auch wirklich eine spannende süß-salzige Komposition im Mund!

Kokoknusseis mit Klebereis.

Banana Pancakes:

Ein hauchdünner Pfannkuchen (in etwas wie ein Crêpe) wird mit Banane gefüllt, die Ecken werden umgeschlagen und dann wird das „Päckchen“ je nach Belieben noch mit Schokosauce beträufelt oder auch darin ertränkt ;).

Essen

Frische Kokosnuss:

Das für mich tollste Lebensmittel überhaupt! Warum? Weil das Kokosnusswasser herrlich erfrischend lecker ist und zudem voller Elektrolyte. Das Kokosnussfleisch ist überraschend zart, schmackhaft und enthält gute Fettsäuren. Wenn man die Nüsse in den Kühlschrank legt, dann bleiben sie auch lange kalt- die perfekte Erfrischung bei Hitze!

Frische Kokosnuss

Frische Fruchtsäfte:

Passionsfrucht, Mango, Papaya, Banane, Wassermelone, Drachenfrucht & Co schmecken in den Ländern viel intensiver und einfach nur unfassbar gut. Also auch unbedingt Fruit Juices ausprobieren! Aus gesundheitlichen Gründen sollte man  an den Straßenständen lieber immer ohne Eis und nur geschälte Früchte bestellen.

Fruchtshake Food Market.

Nach dem Schreiben dieses Blogposts sehne ich mich wieder nach dem leckeren Essen in Thailand. Ich könnte mich aber gar nicht so schnell entscheiden was von diesen Dingen ich zuerst essen wollen würde.
Was sind eure thailändischen Lieblingsgerichte? Habt ihr schon etwas vor Ort probiert?

Andrea Morgenstern

Maxikleid & Animal Print

Der letzte Sommer stand bei mir eindeutig im Zeichen der Maxiröcke. In Asien hatte ich mich dann nach jahrelanger Feindschaft mit Jeans Shorts angefreundet und erst nach meiner Rückkehr habe ich hin und wieder zu Kleidchen gegriffen. Dieses Maxikleid ist so simpel und dennoch hat es dieses gute Stück dank seiner Leichtigkeit und des strahlenden Royalblaus in die Liga meiner Sommerlieblinge geschafft.

Andrea Morgenstern Outfit

Andrea Morgenstern Outfit

Es ist leicht zu kombinieren, sieht trotz seiner Einfachheit recht schick aus und ist super bequem. Der einzige Nachteil ist meiner Meinung nach bei langen Kleidern, dass man immer etwas aufpassen muss, damit man nicht zu sehr nach „Mutti“ aussieht 😉

Andrea Morgenstern Outfit

Der Cardigan im Animal-Print (welches Tier das sein soll wäre natürlich noch die Frage?!) ist auch ein richtiger Liebling geworden, da er jedem simplen Outfit schnell einen Eyecatcher verpasst. Am liebsten trage ich ihn zu einer goldfarbenen oder türkisen Statement-Kette.

Outfit Kette

Hamburg Hafen

Der Cardigan ist meiner Meinung nach einige cm zu lang für das Kleid, da er die Silhouette so etwas verschwinden lässt. Aber ich mag die Farbkombi einfach so gern und es muss ja nicht immer alles super schmeichelhaft sitzen, oder?

Andrea Morgenstern Outfit

Kleid – H&M
Cardigan – H&M
Kette – Asos
Uhr – Casio via Asos
Nagellack – „Off to Miami“ von Essence
Lippenstift – Supermatte Nr. 207 von Flormar

Natur

Danke an Kevin, der sich Zeit genommen hat die Fotos mit mir an Hamburger Hafen zu machen 🙂

Andrea Morgenstern


Catrice „Feathered Fall“ Limited Edition

Gerade habe ich erst die Preview zur „Check & Tweed“ LE gepostet und schon gibt es wieder Neuigkeiten. Und zwar erwartet uns bald auch noch die herbstliche „Feathered Fall“ Limited Edition von Catrice. Wir müssen wohl langsam einsehen, dass der Sommer sich dem Ende neigt…

Wann und Wo?

Die Kollektion wird es von Ende September bis Anfang November 2014 in Filialen von dm (auch in Österreich), Budni, Müller, Rossmann, Coop und Migros geben.

Was?

1. Luxury Eyeshadow

  • hochpigmentierter Puderlidschatten
  • in Gold, Mandelbraun,Petrol und Aubergine
  • mit 3D-Prägung
  • in den Farben C01 Peacocktail, C02 Plum Plumes, C03 Ostrich’s Frock und C04 Ploain Plumage erhältlich
  • Preis ca. 3,49€

Catrice Feathered Fall Lidschatten

Feathered Fall Liquid Eye Liner C01

2. Liquid Eye Liner

  • changierend
  • flüssige Textur
  • hochpigmentiert und schimmernd
  • Lila-Blau-Nuancen
  • in der Farbe C01 Peacocktail erhältlich
  • Preis ca. 3,79€

Feathered Fall Morphing Lip Gloss C01

3. Morphing Lip Gloss

  • mit zarten goldenen Pigmenten
  • sehr glänzend
  • in der Farbe C01 Golden Plum-e erhältlich
  • Preis ca. 3,49 €

4. Sheer Lip Colour

  • mit Geltextur
  • mit leichtem Glanz
  • in Nude, Bordeaux-Rot und einem Pflaume-Aubergine-Mix
  • in den Farben C01 Plain Plumage, C02 Red-y To Fly und C03 Plum Plumes erhältlich
  • Preis ca. 3,99 €

Catrice Feathered Fall Lippenstifte

5. Luxury Lacquer

  • schimmernd
  • in Pflaume-Gold,Blaulila-Grau und Petrol
  • haben eine hohe Deckkraft
  • in den Farben C01 Golden Plum-e, C02 Peacocktail und C03 Skie’s Force
  • Preis ca. 3,49€

6. Feathery Top Coat

  • transparente Textur
  • enthält feinste metallische, grünlich-blau schimmernde Partikel
  • 3D-Effekt
  • in der Farbe C01 Feathery Fact erhältlich
  • Preis ca. 3,49€

Feathered Fall Catrice Nagellacke

Vorfreude?

Das Feder-Design und auch die herbstliche Farbauswahl der „Feathered Fall“ Limited Edition gefallen mir sehr gut. Die Verpackungen sind dadurch hübsch, aber nicht zu aufdringlich oder kindlich verziert. Besonders gut gefallen mir natürlich der schimmernde Nagellack in Pflaume-Gold sowie der Top Coat. Glitter und Schimmer- damit kriegt man mich ja sowieso recht leicht. Und da ich auch ein Fan von sinnlich bemalten Lippen bin, ist mein Auge natürlich auch auf die Lippenstifte gefallen. Besonders der Rot-Ton macht mich neugierig!

Wie gefällt euch die LE? Top oder Flop?

Andrea Morgenstern

Travel and meet yourself

Vermutlich ist der Titel etwas plakativ und klingt sehr stark nach vorsätzlicher Selbstfindung, doch darum soll es hier nicht gehen. Natürlich habe ich auf meiner Reise durch Südostasien viele Leute getroffen, die ganz bewusst auf der Suche nach sich Selbst und dem Sinn des Lebens waren, doch das war bei mir nicht der Fall. Sicher gab es auch das Dinge, über die man mal ordentlich nachdenken sollte und die man mit Abstand reflektieren konnte, aber insgesamt war ich glücklich mit meinem Leben. Also nix mit Suchen und so.
Doch die Zeit in so fremden Ländern, besonders auch die Zeit, die man allein durchschreitet, macht etwas mit einem. Nicht umsonst kommen die meisten Leute vom Reisen wieder und fallen erst einmal in ein Loch- wie ihr in diesem „Ich bin zurück-Vlog“ vielleicht mitbekommen habt, war das auch bei mir der Fall.

Bangkok Wat Pho

Es ist auch schwer zu greifen und zu formulieren was da in einem passiert, aber ich versuche es dennoch.
Bei mir waren es keine großen Momente, in denen ich ganz bewusst mein Leben und mein Ich reflektiert habe, sondern eher ein schleichender Prozess, der durch kleine Erlebnisse und auch Gespräche angeregt wurde. Besonders in Indonesien hatte ich viele sehr spannende Gespräche mit Einheimischen und Auswanderern. Mit Hindus, Christen, Muslimen, Witwern, Wunderheilern und besonders auch mit einigen Menschen, denen gerade erst schwere Schicksalsschläge widerfahren waren sowie wirklich körperlich hart arbeitenden Leuten. Es ging oft um Glauben an eine höhere Macht, um Vertrauen auf eben diese und auch um Beziehungen. Es war spannend Gemeinsamkeiten festzustellen und sich auch mal gegenseitig zu stützen und zum Nachdenken anzuregen.

Bangkok Tuk Tuk

Ich würde sagen, dass ich auf Bali ein paar Menschen kennengelernt habe, die mich jederzeit wieder mit offenen Armen empfangen würden und besonders eine Frau würde ich auch als Freundin bezeichnen. Da ich so oft nach Begegnungen gefragt wurde, werde ich nun versuchen ein bisschen von diesem Treffen zu erzählen:
Mein Start auf Bali war nicht gerade berauschend. Der erste Tag war voller Ärger in Nusa Dua, so dass ich mich dann deprimiert entschied jetzt einfach ein teureres Hotel in Legian zu buchen. Dort war ich mitten im Leben und so ein bisschen Firlefanz würde mir vielleicht den Start erleichtern.

Als ich dann noch immer eher semi-glücklich (schlechte Laune gibt`s leider auch im Paradies 😉 ) in Richtung Strand schlenderte, hielt ich ein einem Fruit Juice Laden. Die Inhaberin heißt Ruthy und ist eine ganze zauberhafte Frau mit den tollsten Säften, die ich je getrunken habe. Nach wenigen Minuten waren wir beim Thema Glauben und lagen uns in den Armen. Wir waren so unterschiedlich und dennoch haben wir uns sofort auf einer Ebene wie Schwestern gefühlt. Ruthy arbeitet sehr hart für ihr Geld, hat ständig schmerzhafte Verletzungen von der Fruchtsäure an den Händen, macht so gut wie nie frei und hat es auch nicht leicht als Christ auf der Insel zu leben. Ihre Religion war für mich nicht entscheidend, es ist eher auch eine philosophische und sehr ökumenische Weltanschauung die wir teilen. Jedenfalls hat sie an diesem Tag, nachdem wir bereits mehrere Stunden wirklich gute Gespräche hatten, das Geschäft geschlossen, um mit mir am Strand Gitarre zu spielen und zu singen. Es war ein wundervoller Tag mit tollen Gesprächen, von denen die folgenden Wochen dann auch noch viele mehr folgen sollten. Es beeindruckte mich, wie sie mich in ihr Herz schloss, obwohl ich genau zu den Menschen gehöre, wegen derer sie die Welt so ungerecht findet. Alles ist voll mit reichen Touristen aus Russland, Europa und Australien und sie arbeitet so hart weiß genau, dass sie sich eine solche Reise vermutlich nie leisten geschweige denn so lange frei nehmen kann. Auch darüber haben wir oft geredet, über Zweifel, Ungerechtigkeit und Ängste. Wir leben in einer völlig unterschiedlichen Welt und dennoch sind wir uns auf einer Augenhöhe begegnet, haben einander verstanden, viel gemeinsam gelacht und auch geweint.
Dies ist natürlich nur eine Begegnung und eine sehr verkürzte Version. Vermutlich lässt sich aus der Erzählung keine Besonderheit erkennen, doch für mich waren es eben solche und ganz besonders auch dieses Treffen, die etwas mit mir gemacht haben.
Haad Yao West

Was hat sich denn jetzt verändert?

Das frage ich mich auch manchmal. Oberflächlich betrachtet hat sich mein Stil verändert- ich kleide mich anders und schminke mich weniger. Insgesamt lege ich weniger Wert auf das „Drumherum“ und wenn doch, dann schätze ich es umso mehr. Ich war schon immer sehr dankbar für die wundervollen Menschen um mich herum und das Glück, dass ich so leben kann. Doch auch das hat sich noch einmal verstärkt. Mir wird auch jetzt noch nach und nach immer klarer wie wichtig ein paar Menschen sind, auf die man sich verlassen kann und wie wichtig es auch ist dies zurückzugeben. Der Kreis der wichtigen Personen wird möglicherweise auch mal kleiner, aber dafür auch stressfreier und verlässlicher. Liebe und Gesundheit sind große Geschenke.
Außerdem bin ich insgesamt natürlich etwas lockerer geworden, betrachte Probleme auch mal in einem größeren Kontext (dann sind sie meist halb so groß 😉 ) und auch mein Selbstbewusstsein ist gewachsen. Ich habe so viel allein gemeistert- von organisatorischen Punkten bis hin zu deprimierenden Tagen im Krankenhaus.
An Thong Marine National park

Außerdem habe ich mich nach vielen Jahren wieder daran gewöhnt wie ich ungeschminkt aussehe und gefalle mir so nun wieder mehr. Klar könnte sich manches gern ändern, aber ich bin mit vielem inzwischen viel mehr im Reinen, als ich es vorher war.
Irgendwie hat sich nichts und dennoch hat sich alles verändert. Dinge fühlen sich anders an. Besser. Und wenn man ein bisschen mehr weiß wer man ist, dann lässt sich auch leichter der eigene Platz in dieser Welt finden.

Thailand Kokosnüsse

Ich war nicht auf der Suche nach mir und fühlte mich vorher auch nicht verloren, dennoch war es irgendwie eine Reise zu mir selbst und so wird vermutlich auch jede zukünftige längere Reise wieder einen Prozess in mir anstoßen.
Buddha Figur

Vermutlich war dieser Post sehr wirr, aber ich wurde so oft nach diesem Thema auf YouTube gefragt und es fällt mir schwer kurz und strukturiert darauf zu antworten. Vielleicht ist ja trotzdem etwas bei euch angekommen und ihr habt Lust auf eigenes Abenteuer bekommen 🙂

Andrea Morgenstern