Ein Thema  begegnet mir immer wieder – in meinen Coachings, aber auch auf sämtlichen Plattformen online.

Seitdem ich meine Geschichte der chronischen Migräne und meinen Heilungsprozess mit euch teile, bekomme ich immer wieder viele Nachfragen von Menschen, die selbst mit physischen Beschwerden, einer chronischen Krankheit oder mentalen Blockaden zu kämpfen haben. Die häufigste Frage ist dann: „Wie schaffe ich es, die gleichen Resultate zu bekommen?“ Viele setzten sich bereits schon lange mit Persönlichkeitsentwicklung auseinander, meditieren regelmäßig oder machen Yoga. Gefühlt tun sie bereits alles, um ihre Situation zu verbessern, doch manchmal eben ohne sichtbaren Erfolg. Die Frage ist:  „Wieso funktioniert es nicht? Was mache ich falsch?“

In dieser Podcastfolge möchte ich klären, ob dies überhaupt die Fragen sind, die du dir stellen solltest. Was halte ich persönlich von der Frage nach dem universellen Weg und was kann ich dir konkret empfehlen, für deine eigene Heilung zu tun?

Meine Geschichte von chronischem Schmerz und Heilung ist so individuell, wie auch du es bist und wie dein Weg gerade verläuft. Ich spreche im Podcast darüber, wie ich selbst mit den Erfahrungs- und Heilungsberichten anderer Menschen umgehe. Was erwarte ich von ihnen und v.a. was nicht?

Mir ist es wichtig, diese Frage nach dem Vergleich mit Anderen noch einmal klar zu thematisieren und dir einen neuen Motivationsschub zu geben – weg vom Vergleichen und hin zu deinem eigenen Weg.

 

Alles Liebe,

 

Pin It on Pinterest